Homepage
Neue Beiträge
Foren-Partnerschaft mit dem ZWB
von: Romanos 11. Jan 2012, 05:54 zum letzten Beitrag 11. Jan 2012, 05:54

Verkaufe
von: lachrie 21. Aug 2011, 20:29 zum letzten Beitrag 21. Aug 2011, 20:29

Neue Mitglieder
von: Sibuxh 7. Feb 2011, 22:28 zum letzten Beitrag 7. Feb 2011, 22:28

Suche
  

Bot Tracker

Google [Bot]
23. Sep 2017, 03:26
Exabot [Bot]
17. Sep 2017, 14:36
Yahoo [Bot]
3. Aug 2017, 17:31
MSNbot Media
13. Mai 2017, 15:44
Google Adsense [Bot]
12. Feb 2015, 03:11
MSN [Bot]
8. Sep 2014, 13:16
Majestic-12 [Bot]
25. Sep 2013, 10:39
Baidu [Spider]
21. Jun 2013, 12:32
Alexa [Bot]
14. Jun 2013, 10:23
TurnitinBot [Bot]
1. Nov 2011, 18:09

Kategorien
Kategorie

Kategorie

Kategorie
Alles über den Nintendo DS.

Kategorie
Hier findet ihr die von den Usern abgestimmten DS-Spiele. Abstimmen kannst du unter "Allgemein" > "Abstimmung"

Kategorie
Hier findest du andere Konsolen.

Kategorie

Information über Animal Crossing Wild World

Information über Animal Crossing Wild World

Beitragvon Blacktiger » 19. Nov 2008, 09:16

Animal Crossing Wild World


Bild



Am 31. März 2006 erschien in Europa Animal Crossing: Wild World für den Nintendo DS (in Japan: 23. November 2005; in den USA: 5. Dezember 2005). Dieser Teil der Serie bot erstmals die Möglichkeit, online zu spielen und wurde in Details geändert und erweitert. Das Grundprinzip blieb unverändert. Für Nintendo Wii wurde Animal Crossing: Let's go to the City angekündigt. Die Spielwelt wird die gewohnte Ortschaft und eine Stadt unterteilt, in der sich das Geschäftsleben abspielt. Das Spiel wird das erste sein, welches einen Voice Chat mit Wii Speak unterstützt. Weiterhin wird es möglich sein seinen Mii in Form einer Maske zu nutzen.

Der Spieler übernimmt die Kontrolle über einen Menschen, der in ein von sprechenden Tieren bewohntes Dorf zieht. Dort besteht die Aufgabe erst einmal darin, ein Häuschen, welches man vom örtlichen Ladenbesitzer Tom Nook zur Verfügung gestellt bekommt, abzubezahlen. Geld verdient man z.B. indem man für die anderen Dorfbewohner kleinere Jobs übernimmt (meistens Dinge von A nach B bringen) oder durch den Verkauf von geangelten Fischen, gefangenen Insekten, ausgebuddelten Fossilien und Früchten (Pfirsich, Apfel, Kirsche, Orange, Birne und Kokosnuss). Hat man das Haus abgezahlt, lässt es sich vergrößern. Das ist auch nötig, denn nach und nach erhält man immer mehr Gegenstände, mit welchen man die eigene Wohnung einrichten und dekorieren kann.

Eine Besonderheit von Animal Crossing ist, dass es in Echtzeit abläuft. Das Spiel richtet sich nach der eingestellten Systemzeit der entsprechenden Konsole. Die Stunden, Tage und Jahre vergehen genau wie im richtigen Leben, 24 virtuelle Stunden entsprechen dabei 24 realen Stunden. Die Zeit, die man nicht spielt, also in Animal Crossing „abwesend“ ist, vergeht im Spiel trotzdem. Auch sind viele Dinge im Spiel tages-, monats- oder jahreszeitabhängig. So finden Feste nur an bestimmten Tagen statt oder lassen sich diverse Fisch- und Insektenarten nur in bestimmten Monaten beobachten und fangen.

Weiterhin verzichtet Animal Crossing auf klassische Spielelemente, so gibt es weder eine fortlaufende Handlung, noch konkrete Missionen oder Aufgaben. Ein festes, erreichbares Spielende existiert ebenso wenig. Im Mittelpunkt des Spieles stehen somit das Item-Sammelprinzip und die Interaktion mit den NPCs.

Die virtuelle Spielwelt soll dabei sehr lebensecht präsentiert werden, indem man mit Umwelt und Tieren interagieren, verschiedenen Beschäftigungen nachgehen oder diverse im Spiel stattfindenden Feste und Feiertage begehen kann.
Benutzeravatar
Blacktiger
Forum Admin
Beiträge: 493
Registriert: 10.2008
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron